Willkommen im Rosenlaui

Seit bereits mehr als 30 Sommer wird die Alp Rosenlaui von Heinz Schneider bewirtschaftet. Mittlerweile ist unsere Alp eine Familienleidenschaft. Im Frühjahr können wir es kaum erwarten, in unser Paradies hoch zu zügeln. Im Herbst nach rund 1oo Tagen strenger aber schöner Arbeit, schmerzt uns der Abschied immer sehr und wir freuen uns bereits auf den nächsten Alpsommer.
Auf diesen Seiten möchten wir allen Interessierten einen Einblick in unseren Alp-Alltag ermöglichen. Gerne nehmen wir Sie mit, einen Moment inne zu halten und mit uns, unser Paradies zu geniessen.

Der Alp-Sommer 2018 war spannend!

Unsere Tochter Jael wurde auf der Alp “eingeschult”

Jael hatte 2 spannende aber intensive Alpschul-Wochen. Mit unserer Lehrerin Sabrina haben wir ein Glückslos gezogen. Die zwei hatten nicht nur Spass in der Schule, Jael hat auch unglaublich viel gelernt, viel mehr als von uns erhofft. Vielen herzlichen Dank Sabrina!
Auch das Zusammenleben mit Sabrina war sehr unkompliziert, was nicht selbstverständlich ist. Wie erwartet, hatte Sabrina nach 2 Wochen Alp-Auszeit einen kleinen “Kulturschock” als sie wieder heim zügelte. 
Rückblickend eine rundum tolle Erfahrung, wir hoffen auf ein Wiedersehen im 2019!

Ein neuer Selbstbedienungs-Hofladen entsteht!

Bisher hatten wir direkt bei der Hüttentür einen Tisch mit Kühlschrank als Selbstbedienung. Da wir immer mehr verschiedene Produkte anbieten, wurde der Platz im/um den Kühlschrank zu knapp.
Sabine hatte die Idee, man könnte im Schopf (gegenüber der Hütte) den ungenützten Platz brauchen, für ein Selbstbedienungs-Hoflädeli. Ueli Schaller war sofort Feuer und Flamme dieses Hoflädeli zu bauen. Auch unsere Alpbesitzer waren schnell begeistert von der Idee.
Innert weniger Tage war das Hoflädeli genau nach unseren Vorstellungen gebaut und bezugsbereit.
WOW! Ein Traum! So viel Platz, so schön zum Präsentieren der leckeren Produkte. Unser Umsatz stieg sicher nicht nur wegen des schönen Wetters!
Herzlichen Dank Vätu für deinen Einsatz und allen anderen, die uns dabei unterstützt haben!

Diesen Sommer wurde leise Gemolken

Im Sommer 2013 durften wir Test-Alpbetrieb für den Leisemelk sein, einer Anhänger-Batterie zum Melken ohne Strom oder Diesel. Ein völlig neues Melkgefühl, ohne Generator-Brummen. Seither wurde die Salz-Batterie stark weiter entwickelt. So konnten wir diesen Sommer nicht nur leise Melken, sondern z.B. auch leise Waschen. Welch eine Bereicherung!
Waschen wann immer man will, schönes Wetter hatten wir ja reichlich. Kein störendes Generator-Brummen, kein Diesel-Gestank.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der zu schwachen Absicherung und einem total-Ausfall des Leisemelk, hat Max Ursin dafür gesorgt, dass der Rest des Alpsommers einfach nur noch leise war! Vielen lieben Dank Max, wir freuen uns auf den nächsten Leisemelk Sommer!
Mehr dazu unter: Leisemelk

Wir zügelten Hühner mit ins Rosenlaui

Bereits im Sommer 2017 hatten wir das Bedürfnis, endlich auch Hühner auf der Alp zu haben. Dank intensiver Mithilfe von Elisabeth, Vroni und Ueli Schaller wurde unser Wunsch innert Kürze erfüllt und es durften 6 Hühner bei uns einziehen. Diese kamen im Herbst wider Erwarten auch mit ins Tal (wir dachten nicht, dass ausgemusterte Legehennen so lange weiterleben!). Da wir bereits im letzten Jahr viele Eier verkaufen konnten, entschlossen wir uns, noch 10 weitere Hennen zu kaufen. Die Damen genossen es sichtlich auf der Alp, gab es doch auch immer viele Leckereien. Der Eierverkauf wurde zu einem festen Bestandteil in unserer Selbstbedienung. Nun haben wir 14 Hennen ins Tal gezügelt (2 der Alten sind leider mittlerweile verstorben).

Wir freuen uns bereits jetzt auf den Alp-Sommer 2019!